Der Waldgarten

← Gartentypen


DER WALDGARTEN


Im Waldgarten dominieren – wie der Namen schon vermuten lässt – die Bäume. Wer es im Garten sonnig, mit viel Freifläche und möglichst trocken will, für den ist der Waldgarten eindeutig die falsche Wahl. Nicht nur, dass die in einem klassischen Waldgarten dominierenden Laub- und Nadelbäume wie Buche, Birke, Ahorn oder auch Fichten und Tannen ordentlich Schlagschatten haben, die Wurzeln entziehen dem Boden, und damit den anderen dort wachsenden Pflanzen auch ordentlich Nährstoffe und Feuchtigkeit.

Wichtig bei privaten Waldgärten ist die richtige Balance zwischen schattigen und sonnigen Plätzen. Gartenlaube, Terrasse und Teich sollten an sonnigen Stellen platziert werden, kleinere Ruheplätze und entsprechende Bepflanzung unter und rund um die größeren Bäume und Stauden.

Bäume im hinteren Bereich des Gartens bilden einen schönen optischen Abschluss, ähnlich wie ein Waldrand. Davor finden mittelhohe Sträuche, Stauden und Kletterpflanzen ihren Platz. Unter den Bäumen bilden z.B. Bodendekcer, Zwiebel- und Knollenpflanzen ein optischen ansprechenden, dichen Unterwuchs.

Scroll to Top